Kompaktseminar
Fachkraft für Arbeitssicherheit & Sicherheits-Koordination (FaSiKo)

Seminar-Nr.: 1200
Zielgruppe: Meister, Techniker oder Ingenieure
Seminarziel: Der Teilnehmer erwirbt die Qualifikation als Fachkraft für Arbeitssicherheit entsprechend den Anforderungen des Arbeitssicherheitsgesetzes und der Unfallverhütungsvorschrift DGUV V2.
Zudem erhält der Teilnehmer die notwendigen Fachkenntnisse, um in den verschiedensten Bereichen als Koordinator eingesetzt zu werden. Sowohl als interner Koordinator nach BGV A1 als auch als Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordinator nach Baustellenverordnung (SiGeKo).
Das Seminar beinhaltet die Kenntnisse nach RAB 30, Anlage C
Hintergrund: Die Tätigkeit des Koordinators, insbesondere des SiGeKos beinhaltet ein großes Haftungsrisiko. Umso wichtiger ist eine fundierte Ausbildung. Die Inhalte der Qualifizierung als FaSiKo gehen deutlich über die Anforderungen der RAB 30 hinaus. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf praktische Übungen gelegt.
Dauer: 17 Wochen (320 Seminarstunden)
Termine: 2014
keine Termine in diesem Jahr wg. Neuordnung der Ausbildung
Teilnehmerzahl: Min. 7 und max. 20 Teilnehmer je Seminar
Teilnahmegebühr: 6.295,- EUR zzgl. MwSt.
Förderung: Arbeitsagentur mit Bildungsgutschein als Seminar-Nr. 1205
Referenten: Fachdozenten der HIRAcon Gruppe
Abschluss: Teilnahmezertifikat sowie Qualifikationsnachweise:
Zusatzinfo: Mehr zur Qualifikation des "Fachkraft für Sicherheits-Koordination" erfahren Sie hier: Fachkraft für Sicherheits-Koordination
Inhalt:
  • SiFa Grundausbildung: Hier erwerben Sie Grund- und Handlungswissen für die vielfältigen Aufgabenfelder der Fachkraft für Arbeitssicherheit im Sinne eines allgemeinen "Handwerkzeugs".
  • SiFa vertiefender Teil: Hier wenden Sie das erworbene Wissen auf komplexe Anwendungsfelder an. Sie vertiefen Ihre Rolle und Aufgaben bei der Durch- und Umsetzung von Maßnahmen, bei planerischen und konzeptionellen Vorhaben bzw. im betrieblichen Sicherheits- und Gesundheitsschutzmanagement.
  • SiFa abschließender Teil: Hier erweitern und vertiefen Sie Ihr Grund- und Handlungswissen entsprechend den wirtschafts- bzw. branchenbezogenen Erfordernissen. Sie vertiefen Lösungsstrategien anhand konkreter wirtschafts- bzw. branchenbezogener Fallbeispiele.
  • Rechtliche Grundlagen
  • Allgemeine Grundsätze des Arbeitsschutzes nach § 4 ArbSchG
  • Anforderungen der BGV A1 an die Koordination
  • Anforderungen der Baustellenverordnung
  • Planung der Tätigkeit als SiGeKo
  • Planung, Inhalt und Aufbau eines SiGe-Planes
  • Erstellung eines SiGe-Planes
  • Erstellung der Unterlage für spätere Arbeiten
  • Praktische Übungen