Information zum
"Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordinator"

Die Qualifikation zum "Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordinator" (SiGeKo) basiert auf der Baustellenverordnung von 1998.
Die Details zur Qualifikation werden in den Anlagen der technischen Regel "RAB 30" definiert. Die RAB 30 gehört zum technischen Regelwerk der Baustellenverordnung. Als geeigneter Koordinator im Sinne der Baustellenverordnung gilt nur, wer seine Qualifikation entsprechend der drei Anlagen nachweisen kann.

Inhalte der Anlage A:
- Baufachliche Kenntnisse
- Zwei Jahre Berufserfahrung

Inhalte der Anlage B:
- Arbeitsschutzfachliche Kenntnisse > entspricht unserem Seminar Nr. 370

Inhalte der Anlage C:
- Spezielle Koordinatorenkenntnisse > entspricht unserem Seminar Nr. 360

Die Kenntnisse entsprechend der Anlagen B & C können in unseren Seminaren erworben werden.
Sogar beide zusammen in einem Seminar Nr. 310